Projekt Immobilienbewertung

  • Für den Studiengang BIM
  • Anzahl CP: 5
  • Termin: montags 13:45 bis 17:00 Uhr
  • Das erwartet Sie:

    • Bewertung eines gemischt genutzten oder gewerblich genutzten Gebäudes in der Umgebung.
    • Ortstermin (ggfs. mit Transport und Verpflegung)
    • Erarbeitung eines kompletten Marktwertgutachtens gem. §194 BauGB unter Anwendung der ImmoWertV.
    • Erarbeitung einer Beleihungswertberechnung gem. §16 PfandBG und BelWertV für Finanzierungszwecke.
    • Berechnung des Werteinflusses von Rechten und Belastungen

    Ihr Nutzen:

    • Sie sammeln Praxiserfahrung durch Vermessen der Gebäude, Datenaufnahme zur Einschätzung des Gebäudestandards.
    • Sie erlernen der Bewertungsstandards von Banken für die Finanzierung.
    • Sie können Rechte und Belastungen durch/für Dritte marktkonform einschätzen
    • Leiten Sie Marktdaten selbständig ab – auch für die eigene, zukünftige Verwendung

    Projektentwicklung Technologie- und Innovationspark Buchholz

    • Für den Studiengang BIM
    • Anzahl CP: 5
    • Teilnahmebeschränkung: 20 Teilnehmer
    • Termin: Mittwochs 09.45 bis 13 Uhr
    Inhalt der Veranstaltung:


    Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Harburg WLH plant zurzeit in Buchholz in der Nordheide die Entwicklung eines Technologie- und Innovationsparks (TIP Buchholz). Es handelt sich hierbei um ein 26 ha umfassendes Areal zwischen der B73 und dem bereits bestehenden Gewerbegebiet Buchholz Nord (Möbel Kraft), das zur Ansiedlung technologieorientierter Unternehmen dienen soll. Die angestrebte Nutzung der Flächen ist gewerblicher Natur mit Schwerpunkten in den Bereichen Büronutzung, Kleinserien- und Prototypenfertigung sowie Forschung und Entwicklung.

    Zurzeit befinden sich die entsprechenden baulichen Leitplanungen in Aufstellung und die WLH hat die hs21 dahingehend angesprochen, dass sie einerseits gerne Anregungen aus der Hochschule in die städtebaulichen Planungen einfließen lassen würde und andererseits großes Interesse an ersten Ideen zur Entwicklung einzelner Grundstücke hat. Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit zwischen der hs21 und der WLH soll dabei der sogenannte Campusbereich sein, der sich als zentraler Bereich des TIP durch höherwertige städtebauliche Gestaltungen und Nutzungen auszeichnet.

    Im Rahmen dieses Projekts wollen wir in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Studierenden der Architektur (Betreuung durch Prof. Ley), die an städtebaulichen Entwürfen für den Campusbereich arbeiten werden, eine Projektentwicklung für ausgewählte Flächen durchführen. Wesentlicher Bestandteil ist dabei die Aufstellung erster Entwicklerkalkulationen zu Investitions- und Betriebskosten sowie möglichen Mieterträgen. Dazu gehören auch entsprechende Ortstermine und Gespräche mit der WLH. Die wesentlichen Grundlagen der Projektentwicklung werden dabei im Rahmen der Veranstaltung vermittelt.

    Die Arbeit erfolgt in Gruppen, wobei jede Gruppe eine Projektkalkulation erstellen soll und sich zusätzlich um ein Spezialthema kümmern wird. Solche Spezialthemen sind z.B. der Grundstücksankauf, die mögliche Flächenausnutzung, die Anforderungen zu Nachhaltigkeit und Energieeffizienz, die Marktanalyse zum erzielbaren Mietniveau oder auch der Umgang mit den Themen ÖPNV, Individualverkehr und Parken. Wir streben dabei eine enge Zusammenarbeit mit den Architekten an. Das Projekt liegt daher terminlich parallel zum entsprechenden Projekt der Architekten, so dass diese Zusammenarbeit oder auch ein Arbeiten in gemischten Gruppen möglich ist.

    Mit diesem Projekt bietet sich die Chance, das Themenfeld der Projekt- und Standortentwicklung sehr praxisnah an einem realen Projekt mit realen Partnern kennenzulernen und gleichzeitig die für Bau- und Immobilienmanager im späteren Berufsleben unabdingbare enge Zusammenarbeit mit Architekten und Fachplanern schon im Studium kennen zu lernen.

    Projekttitel „Erstellung einer Standort- und Marktanalyse für den Gebwerbepark Cuxhafen“ 

    • Für den Studiengang BIM
    • Anzahl CP: 5
    • Termine: s. CampusOffice
    Kursbeschreibung:

    Für den Gewerbepark Cuxhafen soll eine Standort- und Marktanalyse erstellt werden. Das Gelände umfasst ein ehemaliges Militärgelänge sowie eine U-Bootproduktionsanalage. Es erfolgt eine Vorortbesichtigung, damit Sie einen besseren Einblick von der Anlage bekommen. In STOMA soll es darum gehen, aktuelle und zukünftige Perspektiven für den Standort zu ermitteln, die aktuelle Marktlage festzuhalten, als auch zukünftige Marktentwicklungsmöglichkeiten zu entwickeln.

    • studiengangsübergreifend
    • Termin:  siehe Campus Office
    Für die Zulassung der AEVO-Prüfung genügt es eingeschriebener Student der "hochschule 21" zu sein.
    Für die Zulassung zur Prüfung zum kaufmännischen Fachwirtist zwingend eine kaufmännische Berufsausbildung Voraussetzung.  Ferner müssen betriebswirtschaftliche Fähigkeiten nachgewiesen werden, die mit Abschluss des Studiengangs erreicht und anerkannt werden.

    Für die Zulassung zu den Prüfungen müssen Studenten der "hochschule 21" keine Berufstätigkeiten nachweisen!

    Business-Etikette und Führungstraining - Kommunikation macht Karriere

  • Studiengangsübergreifend
  • Termine: s. campusOffice
     

    Was braucht eine moderne Führungskraft von heute?

    Die Antwort bekommst Du in diesem Kurs.

    Finde es heraus!

     

    Hier lernst du die Grundlagen der Business-Etikette von A bis Z ...

    wie:

    • Grüßen, Begrüßen, Vorstellen
    • Angemessene Kleidung
    • Essen und Trinken
    • Gast(geber)pflichten
    • Small-Talk: Was ist zu beachten?
    • Handy-Knigge
    • Umgang mit Visitenkarten
    • Verhalten am Telefon
    • Duzen / Siezen
    • Sitzordnung /-haltung
    • Anrede / Anschreiben
    • Selbstpräsentation

     

    In diesem Kurs kannst Du deine Führungspersönlichkeit entwickeln.

    Dazu stehen uns verschieden Potentialanalysen und Mental-Techniken zur Verfügung, um Stärken und Schwächen zu ermitteln.

    • Führungsstile -> Von K-K-K zu F-F-F-F!
    • Führungspersönlichkeiten -> Wie führst Du?
    • Grundlagen der Kommunikation und Einblicke in NLP -> Erlerne verschiedene Techniken
    • der Gesprächsführung für erfolgreiche Mitarbeiterführung.
    • Körpersprache -> Euer Erfolgsinstrument in der Kommunikation. Entdecke die
    • Geheimnisse der Körpersprache.
    • Selbst- und Erfolgsmanagement -> Wo willst Du hin?
    • Zeitmanagement und Zielklarheit -> Nur wer seine Ziele kennt, kann sie erreichen!
    • Erfolg beginnt im Kopf und Motivation auch -> Entwickle Deine Erfolgsmentalität!
    • Konfliktkompetenz -> Kompetent Konflikte knacken.
    • Erfolgsgeschichten -> Lernen von den Besten! Präsentations- und Moderationstechniken

    Interaktive Vorträge und praxisorientiert Rollenspiele sowie Videocoaching begleiten

    dieses Seminar.

     

    „Es spielt keine Rolle woher Du kommst.

    Alles was zählt ist wohin Du gehst.“ BRIAN TRACY

    Soziale Kompetenz-Erfolg im Beruf

  • Studiengangsübergreifend
  • Teilnahmebeschränkung: 20 Teilnehmer
  • Termine: s. campusOffice
  • Inhalte und Ziel der Veranstaltung: Soziale Kompetenz-Erfolg im Beruf!

    Hohe Fachkompetenz ist notwendige Voraussetzung für ein erfolgreiches Berufsleben, aber sie ist nicht hinreichend. Unsere Fähigkeit zur positiven Selbstdarstellung, das Kennen ,Können und Wollen erfolgreicher Gesprächstechniken,zum Erkennen von Manipulationstechniken, unsere Ausstrahlung von Autorität, Konfliktbewältigung, zu abrufbarer Selbstsicherheit,zur Überzeugungsfähigkeit gegen Widerstände, zur Weiterentwicklung unserer Persönlichkeit machen die Kompetenz komplett.


    Erfolg im Beruf heißt lösen von Problemen mit Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten, heißt meine Ideen "verkaufen" können . Die Flucht in Frustrationsmechanismen ist keine Lösung. Gerechte Entlohnung für gute Arbeit setzt voraus, daß andere auch glauben, daß man gut arbeitet.

    Angestrebte Selbstständigkeit nach Studienabschluß erfordert bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, die man natürlich entwickeln kann (wenn man sie kennt). Meine Konfliktfähigkeit basiert auf einem realistischen Selbstbild, also feedback-Fähigkeit.

     

    Diese Veranstaltung hat das Ziel, durch intensive Interaktion Soziale Kompetenz aufzubauen; zu wissen, was sie bedeutet. Methoden kennenzulernen, sie ein zusetzten. Und vor allem, sie einsetzen zu wollen. Denn sie ist die Schlüsselqualifikation für ein erfolgreiches und zufriedenes Berufsleben.

    • studiengangsübergreifend
    • Anzahl CP: 2
    • Teilnahmebeschränkung: keine
    • Termin: siehe Campus Office
    • Inhalt der Veranstaltung:
    This course is designed for those students desiring to take one of the English language qualification tests such as the Cambridge CAE (Certifi-cate of Advanced English) with the goal of achieving the C1 level. As such, we will concentrate on the necessary skills of reading, writing, speaking and listening which make up the test, as well as other commu-nicative aspects of general language use (idioms, collocations, etc.). During the course, we will also practice the various sections of the CAE and discuss different strategies for completing them within the allotted timeframe. This course is not intended to teach job-related vocabulary since it is open to all fields of study. It is suggested that participants have a level of B1/B2 in order to attend this course.  

    • Für Studiengänge: BAU, BIM, A
    • Anzahl CP: 2
    • Teilnahmebeschränkung: begrenzte Teilnehmerzahl
    • Inhalt der Veranstaltung:

    Wissenschaftliches Schreiben bedeutet, dass man eigenständige Erkenntnisse methodisch nachvollziehbar darstellt und verwendetes fremdes Gedankengut redlich wiedergibt.

    Die Inhalte des Kurses umfassen die grundsätzliche Systematik und die wesentlichen Regeln für das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Bauwesen, die die Studierenden erlernen und im Hinblick auf ihre Praxis-, Studien- und Abschlussarbeiten einüben sollen. Hierzu zählen insbesondere die Themenfindung, das Recherchieren, Analysieren und Zitieren von Literatur, das argumentativ-strukturierte Vorgehen beim Verfassen von Texten sowie die Gesetzmäßigkeiten für die Wiedergabe von textbegleitenden Abbildungen.

    Abgabeleistung ist eine Hausarbeit, die parallel zu den Kursinhalten weiterentwickelt und betreut wird.

    • Für Studiengänge: BAU
    • Anzahl CP: 2
    • Teilnahmebeschränkung: max. 30 Teilnehmer
    • Wählbar auch als WPF_VPL1 (2 CP)
    • Inhalt der Veranstaltung:
    Der Kurs kann eigenständig als WPF_DSE (2 SWS/ 2Credits)  oder als Teil 1 (VPL 1) des Schwerpunktmodul SEP belegt werden.

    Erstellung einer DV-gestützten Ausarbeitung einer Straßenbauübung

    Bedienelemente des Programmsystems VESTRA, Projektanlage, Verwaltung und Grundlagenermittlung ; Trassierungselemente im Lageplan; DGM-Berechnung, Querprofilsbestimmung; Gradienten- konstruktion; Deckenbuch; Konstruktion von Regelquerschnitten; Kunstkörperbestimmung mit Plotaufbereitung im Lage und Höhenplan; Drucken 


    • Für Studiengänge: BAU
    • Anzahl CP: 3
    • Teilnahmebeschränkung: keine
    • Inhalt der Veranstaltung:

    Der Nachweis einer erweiterten betontechnologischen Ausbildung ist für Bau­ingenieure und Bauingenieurinnen sinnvoll: Gemäß § 1 der (in den Bundesländern umgesetzten) ‚Muster-Verordnung über Anforde­rungen an Hersteller von Bauprodukten und Anwender von Bau­arten’ muss über erwei­terte beton­technologische Kenntnisse und Fähigkeiten ver­fügen, wer

    • Transportbeton nach DIN EN 206-1 und DIN 1045-2 herstellt,
    • Beton der Überwachungsklassen 2 oder 3 nach EN 13670 mit DIN 1045-3 herstellt oder einbaut bzw.
    • Fertigteile nach DIN 1045-4 oder entsprechenden Produktnormen, die auf DIN EN 206-1 oder DIN 1045-2 Bezug nehmen, herstellt.
    Die Ausbildung zu solch einem sog. Betoningenieur oder einer Betoningenieurin bietet die erweiterte betontechnologische Ausbildung (EbA), von der an Hochschulen nur der theoretische Teil angeboten werden darf (die Praxis muss danach im Unternehmen erworben werden).

    Wie der Nachweis einer erweiterten betontechnologischen Ausbildung zu führen ist, ist in der Ausbildungsordnung des Ausbildungsbeirats Beton geregelt (s.u.). Die notwendigen Lehrinhalte finden sich im Stoffplan für die erweiterte betontechnologische Ausbildung (s.u.). Dieser Stoffplan muss allerdings im Schwerpunktmodul EbA nicht 1 : 1 abgearbeitet werden – bereits in anderen Modulen (BSL1, BSL2) vorgetragene Lehrinhalte brauchen nicht wiederholt zu werden.


    • Für den Studiengang A
    • Anzahl CP: 2
    • Teilnahmebeschränkung: 20 Teilnehmer
    • Termin:  siehe Campus Office
    • Inhalt der Veranstaltung: 
    Wozu brauchen wir die Architekturfotografie ?

      Wann brauchen wir die professionelle Architekturfotografie ?

      - Einsatzbereiche für die Architekturaufnahmen

      - Die Öffentlichkeitsarbeit der Architekten mit Fotos - Akquisitionsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Techniken für diverse Medien

      - Nutzungs- und Veröffentlichungsrechte

      Was ist das Besondere an der Architekturfotografie ?

      - Spezielle Ausrüstung

      - Besondere optische Gesetze, z. B. stürzende Linien - Ablichtungs- und Veröffentlichungsgenehmigungen - Juristische Grundlagen

      Wie realisiert man wirkungsvolle Architekturaufnahmen ?

      - Planung eines Fototermins 

      - Konzept und Motivwahl

      - Ausrüstung, minimal bis optimal Kamera, Objektive, Stativ, Format, etc. 

      - Wie viel Pixel brauche ich ?

      - Gestalten mit Blende und Zeit

      - Gestalten mit der Brennweite

      - Einsatz von Shiftobjektiven

      - Arbeiten mit Filtern

      - Bildaufbau, Perspektiven, Proportionen

      - Unterschiedliche Lichtverhältnisse,  Dämmerungsaufnahmen

      - Kontrastbewältigung

      - Künstliche Ausleuchtung von Räumen

      - Architekturmodellfotografie

      Bildbearbeitung

      - Vorstellung verschiedener Programme

      - Der richtige Monitor

      - Vorteile des Arbeiten mit RAW-Daten 

      - Helligkeit, Kontrast und Farbe

      - Abbildungsfehler und deren Beseitigung

      - Perspektivkorrekturen, Beschnitt

      - Retusche

      Umsetzung

      Die fachlichen Inhalte werden in der Theorie vermittelt und in der Praxis umgesetzt.

      Zu allen technischen Informationen werden die Geräte 1:1 vorgestellt und angewandt. 

      Ziel

      Zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort, mit der richtigen Ausrüstung zu sein, 

      ist der Faden meiner Lehre. 



    • Für den Studiengang BIM
      • Termine: s. campusOffice

    • Inhalt der Veranstaltung: 
    • Der Immobilienmarkt wird immer komplexer, die Anforderungen an Immobilienmakler nehmen stetig zu. Qualifizierung und korrektes Arbeiten werden wichtiger, um sich am Markt zu platzieren und um rechtliche Konsequenzen zu vermeiden. Hinzu kommen neue Gesetze und Verordnungen, die zwingend beachtet werden müssen.

      Anhand von Beispielen aus der Maklerpraxis, werden die Themen erarbeitet.

      Formulare werden zur Verfügung gestellt.

      Dieser Kurs dient auch als Vorbereitung zur Maklerprüfung (IHK).

       

      Prüfungsleistung: Hausarbeit

    • Für den Studiengang: Architektur, ab 3. Semester
    • Teilnahmebeschränkung: 30 Teilnehmer
    • Termine: s. campusOffice
    • Inhalt der Veranstaltung: 
    • In dem Kurs behandeln wir die Grundlagen und Funktionen von Photoshop. Zusätzlich ist es mein Anliegen Ihnen einige Tipps und Tricks zum Programm und zu dem Thema Layout/Präsentation näher zu bringen. Das Ganze wird in einem kleinen Entwurf `verpackt`.

      Es besteht die Möglichkeit mit dem eigenen Laptop an dem Kurs teilzunehmen. Dazu muss jedoch eine relativ aktuelle Photoshop Version installiert sein. Der Laptop muss bereits zur ersten Vorlesung mitgebracht werden.

      Es wird voraussichtlich 2 Zwischenabgaben geben. Die Abschlussprüfung findet in Form einer Präsentation statt.

      • Für Studiengänge: A
      • Anzahl CP: 3
      • Teilnahmebeschränkung: 15

      DAAD Summer School Muscat March 2018
      Building Typologies in Traditional and Modern Perspective

      in der Reihe Sondergebiete des internationalen Städtebaus wird in diesem Sommersemester die DAAD Summer School in Muscat, Sultanat Oman angeboten.

      Das Bewerbungsverfahren hierfür fand bereits zum Jahresende 2017 statt - alle Plätze wurden dabei vergeben.

    • Studiengangsübergreifend
    • Teilnahmebeschränkung: 20 Teilnehmer
    • Termine: s. campusOffice

    • Erster Überblick, Einführung
      • Sie führen in einer Gruppe von 3 Studierenden als Vorstände ein Unternehmen der Kopiergeräteherstellung.
      • Gewinnen Sie einen Überblick über die Herausforderungen komplexer Unternehmensführung
      • Finden Sie heraus, wo die zentralen Entscheidungserfordernisse, Stellgrößen, Marktherausforderungen, etc. sind
      • Stellen Sie sich der Herausforderung, im direkten Wettbewerb mit Ihren Kommilitonen, die auf demselben Markt wie Sie erfolgreich sein wollen, Ihre Position zu behaupten.
    • Teilen Sie Ihre Gruppe auf in drei Vorstandsbereiche:
      1. Marktanalyse, Preis‐/ Mengenanalyse und –findung: Marketing, Vertrieb, Kundenzufriedenheit

      2. Fertigung, F &E, Einkauf, Wertanalyse, Produktion generell:
      Investitionsentscheidungen, Desinvestition, Einstellungen/Entlassungen, Fertigung,
      optimale Kapazitätsauslastung Maschinen & Personal

      3. Finanz‐ und Rechnungswesen:
      Umsatz?? Kosten?? Gewinn?? Kreditbedarf?? Strategische Korrekturen??

      LEARNING by DOING!!!