Der nächste Vorbereitungskurs für die Prüfung nach AEVO u. zum kaufmännischen Fachwirt findet im Sommersemester 2019 statt!!

MONTAG,  8.4.

MONTAG,  15.4.

MITTWOCH,  8.5.

MITTWOCH,  15.5.

MONTAG,  20.5.

 

Uhrzeit jeweils 15.30 - 18.45 h


  • Zulassungsvoraussetzung

    Für die Zulassung zur AEVO-Prüfung genügt es eingeschriebener Student der hochschule 21 zu sein.
    Für die Zulassung zur Prüfung zum kaufmännischen Fachwirt, ist zwingend eine kaufmännische Berufsausbildung Voraussetzung.  Ferner müssen betriebswirtschaftliche Fähigkeiten nachgewiesen werden, die mit Abschluss des BIM-Studiengangs erreicht und anerkannt werden.

    Für die Zulassung zu den Prüfungen müssen Studenten der hochschule 21 keine Berufstätigkeiten nachweisen!!!!!!


  • Das Anmeldeformular für die entsprechende Prüfung können Sie über folgenden Link herunterladen:

     

    https://www.hwk-bls.de/artikel/der-weg-zum-meister-22,194,224.html#pruefung


  • studiengangsübergreifend
  • Anzahl CP: 2
  • Teilnahmebeschränkung: 30 Teilnehmer

  • Das Berufsleben und die Freizeit stressfrei unter einem Dach zusammen zu bringen, ist heute gar nicht so einfach.

    Das erfolgreiche Einsetzen von verschiedenen Methoden im Bereich des Selbstmanagements sollen die Studenten näher an dieses Ideal bringen.

    Dazu gehören sowohl effektives Zeitmanagement als auch Methoden zur kreativen Problemlösung und zum effizienten Lernen.

    Kenntnisse im Bereich der Kommunikation, Rhetorik und Körpersprache sind wichtig u.a. für die sichere Führung von Verhandlungen.

    Mithilfe der vermittelten Kenntnissen aus Konfliktmanagement, Motivation und Teamwork werden die Studenten befähigt, im späteren Arbeitsleben, Leitungs- und Führungsfunktionen zu übernehmen.

    Ergänzend zu fachlichen Kompetenzen erwerben die Studierenden persönliche und soziale Fähigkeiten, sowie Selbstständigkeit, Entscheidungsbereitschaft, Lösungsorientierung und Impulse für neue Ideen.

    Soziale Kompetenz-Erfolg im Beruf 

    • studiengangsübergreifend
    • Teilnahmebeschränkung: 40 Teilnehmer
    • Termine: s. campusOffice

    Inhalte und Ziel der Veranstaltung: Soziale Kompetenz-Erfolg im Beruf!

    Hohe Fachkompetenz ist notwendige Voraussetzung für ein erfolgreiches Berufsleben, aber sie ist nicht hinreichend. Unsere Fähigkeit zur positiven Selbstdarstellung, das Kennen ,Können und Wollen erfolgreicher Gesprächstechniken,zum Erkennen von Manipulationstechniken, unsere Ausstrahlung von Autorität, Konfliktbewältigung, zu abrufbarer Selbstsicherheit,zur Überzeugungsfähigkeit gegen Widerstände, zur Weiterentwicklung unserer Persönlichkeit machen die Kompetenz komplett.


    Erfolg im Beruf heißt lösen von Problemen mit Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten, heißt meine Ideen "verkaufen" können . Die Flucht in Frustrationsmechanismen ist keine Lösung. Gerechte Entlohnung für gute Arbeit setzt voraus, daß andere auch glauben, daß man gut arbeitet.

    Angestrebte Selbstständigkeit nach Studienabschluß erfordert bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, die man natürlich entwickeln kann (wenn man sie kennt). Meine Konfliktfähigkeit basiert auf einem realistischen Selbstbild, also feedback-Fähigkeit.

     

    Diese Veranstaltung hat das Ziel, durch intensive Interaktion Soziale Kompetenz aufzubauen; zu wissen, was sie bedeutet. Methoden kennenzulernen, sie ein zusetzten. Und vor allem, sie einsetzen zu wollen. Denn sie ist die Schlüsselqualifikation für ein erfolgreiches und zufriedenes Berufsleben.

  • Für Studiengänge: A, BAU, BIM
  • Anzahl CP: 2
  • Teilnahmebeschränkung: 25 Teilnehmer


  • Für Studiengänge: A, BAU, BIM
  • Anzahl CP: 2
  • Teilnahmebeschränkung: 25 Teilnehmer

  • Thematische Inhalte

    Die unterschiedlichen Formate finden in einem Spannungsbogen aus Experiment und strukturierter ergebnisorientierter Gruppenarbeit statt. Trends werden im Kontext zu wissenschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen, Fakten, Tendenzen und Aspekten gezeigt und durch Eigenerfahrungsexperimente erlebbar gemacht. Die Teilnehmer spezifizieren die allgemeinen Trendströmungen und übersetzen diese in individuelle Konzepte.

    • studiengangsübergreifend
    • Anzahl CP: 2
    • Teilnahmebeschränkung: keine
    • Termin: siehe Campus Office
    • Inhalt der Veranstaltung:
    This course is designed for those students desiring to take one of the English language qualification tests such as the Cambridge CAE (Certifi-cate of Advanced English) with the goal of achieving the C1 level. As such, we will concentrate on the necessary skills of reading, writing, speaking and listening which make up the test, as well as other commu-nicative aspects of general language use (idioms, collocations, etc.). During the course, we will also practice the various sections of the CAE and discuss different strategies for completing them within the allotted timeframe. This course is not intended to teach job-related vocabulary since it is open to all fields of study. It is suggested that participants have a level of B1/B2 in order to attend this course.  

    • studiengangsübergreifend
    • Anzahl CP: 2
    • Teilnahmebeschränkung: begrenzte Teilnehmerzahl
    • Inhalt der Veranstaltung:

    Wissenschaftliches Schreiben bedeutet, dass man eigenständige Erkenntnisse methodisch nachvollziehbar darstellt und verwendetes fremdes Gedankengut redlich wiedergibt.

    Die Inhalte des Kurses umfassen die grundsätzliche Systematik und die wesentlichen Regeln für das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Bauwesen, die die Studierenden erlernen und im Hinblick auf ihre Praxis-, Studien- und Abschlussarbeiten einüben sollen. Hierzu zählen insbesondere die Themenfindung, das Recherchieren, Analysieren und Zitieren von Literatur, das argumentativ-strukturierte Vorgehen beim Verfassen von Texten sowie die Gesetzmäßigkeiten für die Wiedergabe von textbegleitenden Abbildungen.

    Abgabeleistung ist eine Hausarbeit, die parallel zu den Kursinhalten weiterentwickelt und betreut wird.

    Ziele: 

    Praxisnah und fundiert erarbeiten Sie alle relevanten Grundlagen des aktuellen Immobilienmaklergeschäftes. Informationen, die für einen sicheren Umgang mit Verträgen, Grundbüchern und  Notarangelegenheiten wichtig sind, werden vermittelt. Sie bekommen geeignete Instrumente und Verfahren, welche Sie befähigen, realistische Markt- und Kaufpreiseinschätzungen zu ermitteln. 

    Durch das Einflechten von Informationen aus dem internationalen Immobilienmarkt, schauen wir auch über das nationale Marktgeschehen hinaus. Auf Basis der Historie und dem jetzigen Markt, wagen wir eine Prognose in die Zukunft. 


    Der Kurs dient u.A. zur Vorbereitung auf die IHK - Prüfung zum Immobilienkaufmann / zur Immobilienkauffrau.

    Inhalte: 

    Rechtliche Basis des Maklerberufes - Wie werde ich Makler?

    Alle Maklerverträge  (Vor-/ Nachteile, rechtliche Pflichten)

    Provisionsregelungen - wann bekommt ein Makler Courtage oder Aufwendungsersatz?

    Objekt- und Standortanalyse 

    Haftungsfragen - Verletzung von Haupt- und Nebenpflichten

    Besondere Rechtsvorschriften (z.B. Zwangsversteigerungen) 

    Der Maklerbetrieb - Akquise, Vertrieb und Kommunikation

    Maklermarketing und zielgerichtete Umsetzung

    Vertriebsmöglichkeiten, mit Einbeziehung neuer Medien

    Immobilienaufwertung, z.B. Home Staging  

    Unterschiede zwischen Miete und Kauf - „Bestellerprinzip

    Grundlagen der Hausverwaltung - Gewerbliche und Private Mietverträge

    Exkursion in renommierte Maklerbüros in Hamburg. 


    Umfang: 8 SWS, 6 CP

    Modulabschlussprüfung: Klausur (120 Min.)

    Inhalt: 

    Komplexe Zahlen und komplexe Funktionen von komplexen Variablen, reelle und komplexe Eigenwerte und –vektoren, komplexe Matrizen, Fourier-Reihen, Fourier- und Laplace-Transformation, Analysis von Funktionen mehrerer Variablen, Lösen von gewöhnlichen Differentialgleichungen, partielle Differentiation und Integration, Mehrfachintegrale.

    Pflichtveranstaltung für den Fachbereich Technik!

    Wahlpflichtveranstaltung für die Studiengänge BAU und WBI

    Voraussetzungen für BAU- und WBI-Studierende: Für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung müssen die Modulabschlussprüfungen „Mathematik, Teil 1 und 2, BAU/ WBI (MAT1 und MAT2)“ bestanden sein.