Die Anmeldung zu den Entwurfsprojekten erfolgt im Rahmen eines zentralen Verteilungsverfahrens in campusOffice EINMALIG in der ersten Woche der Theoriephase. Die Zuteilung erfolgt unter Berücksichtigung der von Ihnen anzugebenden Präferenzen. Zur Orientierung finden Sie im Folgenden Kurzbeschreibungen der einzelnen Entwurfsprojekte.

Für die Stegreifentwürfe ist eine rechtzeitige selbständige Anmeldung in campusOffice für JEDEN EINZELNEN Stegreifentwurf erforderlich. Es werden mindestens vier Stegreife pro Semester angeboten.
Die jeweiligen An- und Abmeldefristen entnehmen Sie bitte den Angaben in campusOffice; bei Wochenendstegreifen endet die Anmeldefrist jeweils am Freitag vor Beginn des Bearbeitungswochenendes um 12:00 Uhr mittags. 
Eine ausführliche allgemeine Beschreibung finden sie in jedem einzelnen Moodle-Kurs. Dort finden Sie dann zu Beginn der Bearbeitungsfrist auch eine thematische Einführung bzw. die Aufgabenstellung.


Umnutzung und Erweiterung eines historischen Gewerbebaus aus dem Jahre 1893 in Hamburg / Karolinenviertel.

Inmitten des beliebten Stadtteils des Karolinenviertels in Hamburg an der Strasse Neuer Pferdemarkt soll ein bestehendes, historisches Gebäude, in dem sich z.Zt. unter anderem eine Lackiererei befindet, umgenutzt und angrenzende Bestandsgebäude aus jüngerer Zeit abgebrochen und durch Neubauten ersetzt werden.

Das Ziel ist es ein räumliches und funktionales Gesamtensemble, bestehend aus sanierten Alt- und ergänzenden Neubauten, zu schaffen.
Es ist ein Nutzungsmix zu erarbeiten, das neben Gewerbeflächen auch Wohnen als Mixed-Use vorsieht.
Eine behutsame Verknüpfung der neuen Strukturen mit dem bestehenden, historischen und denkmalgeschützen Gewerbebaus und die maßstabsgerechte Einfügung in das bauliche Umfeld ist ein Ziel der Entwurfsaufgabe.
Es ist eine zeitgemässe Architektursprache zu entwickeln, die vermittelnd und zugleich identitätsprägend wirkt.

Anhand von Analysen wird die bauliche Umgebung mit ihren historisch gewachsenen Strukturen im Kontext einer rasanten Entwicklung von urbaner Verdichtung untersucht, um daraus nachfolgend eine entwurfliche Haltung zu entwickeln.

Anhand von gemeinsamen Korrekturterminen werden die unterschiedlichen Konzepte weiterentwickelt und im Rahmen von Zwischen- und Endpräsentationen auch geladenen Gästen präsentiert.

Hoch- und städtebauliche Neufassung des Stadtteileingangs Wilstorf.

Innerhalb des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung Hamburg soll an der südlichen Grenze zum Stadtkern von Harburg unter Berücksichtigung der bestehenden Strukturen ein attraktiver Stadteileingang für Wilstorf entwickelt werden. Ziel des Programmes ist es, in heute weniger nachgefragten Quartieren der Freien und Hansestadt neue Entwicklungsprozesse in Gang zu bringen.

Der Standort an der Schnittstelle zwischen dem großstädtischen Phoenix-Viertel und der offeneren Bebauung von Wilstorf ist in diesem Zusammenhang ein chancenreiches, aber auch anspruchsvolles Areal. Verkehrlich ist es über die in Hochlage geführte Harburger Umgehung und die Magistrale der Winsener Straße gut erschlossen. Gleichzeitgig bindet es sich in den zweiten "Grünen Ring" ein, der den Harburger Stadtpark und den Außenmühlenteich schnell erreichbar macht.

Durch bauliche Fassungen, Nachverdichtung, Überlegungen zur Nutzungsmischung und eine konzertierte Gestaltung der Freiräume ist der derzeit von großen Verkehrsschneisen geprägte Zwischenort in ein Urbanes Gebiet mit hoher räumlicher Qualität und einer spezifischen Identität zu transformieren.

Die Zwischen- und Endpräsentation findet unter Beteiligung der Stadtplanung des Bezirks Hamburg Harburg statt.

«Stegreif» bedeutet Steigbügel - Was sind Stegreifentwürfe?

Ewas «aus dem Stegreif» machen heißt, etwas zu tun, ohne dabei «vom Pferd abzusteigen». Stegreifentwürfe sind demnach Aufgaben, die unbetreut, kurzfristig und ohne lange Bearbeitungszeit bewältigt werden sollen. Sie gehören zu jedem Architekturstudium dazu und schärfen das entwerferische Urteils- und Entscheidungsvermögen, in dem eine Aufgabe schnell erfasst und gelöst werden muss, ohne dass detailreiche Ausarbeitungen geleistet werden müssen. 

Eine Einführung in das Modul Stegreifentwürfe finden Sie als PDF im Ankündigungsbereich des Moodlekurses.
Bitte lesen Sie sich diese Einführung aufmerksam durch!

Im Bereich Themenstellung finden Sie alle weiteren Hinweise zu der Bearbeitung der jeweiligen Stegreifaufgabe. Das konkrete Aufgabenblatt ist ab dem Beginn der Bearbeitungszeit als PDF sicht- und herunterladbar.

Termin: 10.04.-12.04.2021

Termin: 24.04.-26.04.2021

Termin: 15.05.-17.05.2021

Termin: 29.05.-31.05.2021